Maria-Viktoria Maier - das "Waldmariechen"

Eintauchen in die Natur

Der Wald lässt mich  entspannen, zur Ruhe kommen und Energie tanken für den Alltag. Er macht mich glücklich und stärkt meine Gesundheit. Sehr gerne genieße ich die Waldatmosphäre nach Feierabend, pünktlich zum „Komorebi“. (umschreibt den japanischer Begriff für: „Das schillernde Spiel des Sonnenlichts, das durch ein Blätterdach scheint“).

Treten Sie mit der Natur in Verbindung ich unterstütze Sie dabei.

  • Entschleunigen Sie in der Natur. Einfach mal durchatmen.
  • Nehmen Sie den Wald bewusst wahr mit Hilfe von Sinnes- und Wahrnehmungsübungen.
  • Erfahren Sie, welche Übungen zu Hause und im Alltag unterstützen können.
  • Erweitern Sie ihr Wissen wie der Wald positiv auf unseren Körper und die Gesundheit wirkt.

Wissensvorsprung

Als Wald-Gesundheitstrainerin, Jägerin und Wildtierschützerin vermittle ich gerne Wissen an meine Kursteilnehmer. 
Die Fotos und Videos auf der Internetseite habe ich erstellt.

„Wald schafft Lebenskraft“

Auf einen Blick

Waldbaden „Shinrin-yoku“.
Struktur und Aufbau der Kurse erfolgt nach Empfehlungen der
Kneipp-Medizin den Kneippärtzeverbund e.V. und Professoren der Ludwig-Maximilians-Universität  sowie der Hokusei-Gakuen-University, Sapporo

  • Ausgebildete Jägerin
  • Ausgebildete Jagdaufseherin und Wildtierschützerin 
  • Zertifizierte Wald-Gesundheitstrainerin (Kneippärtzeverbund e.V. und der Ludwig-Maximilians-Universität München) 
  • Ausgebildete Erst Helferin Natur/Outdoor (DRK)
  • Ausblick für 2020: Ausbildung zur Falknerin

Hier bin ich als Referentin aufgetreten: 

  • Jägervereinigung Aalen – Hegering Bopfingen (Oktober 2019)


Artikel über mich

Jägervereinigung Aalen – Hegering Bopfingen. 
„Ein Abend mit Wald-Gesundheitstrainerin Maria-Viktoria Maier 
„Wald schafft Lebenskraft“war das Thema des Hegeringabends am 25.10.2019 in der Sonne in Röttingen. Die Wald-Gesundheitstrainerin Maria-Viktoria Maier führte in ein äußerst interessantes Thema ein, das immer beliebter wird – das Waldbaden.  
Sie erläuterte, wie man an der frischen Luft im Wald entschleunigen, sich mit allen Sinnen auf die Umgebung einlassen und Dinge wahrnehmen kann, an denen man üblicherweise achtlos vorübergeht.  Achtsamkeits- Wahrnehmungs- und Sinne schärfende Übungen unterstützen dabei, dass Körper, Geist und Seele zur Ruhe kommen – der Abend hat Lust auf Waldbaden geweckt!“ Artikel lesen

Buchen Sie mich als Referentin zu Ihrer Veranstaltung 

Sie haben weitere Fragen?

Dann schreiben Sie mir gerne.

Menü schließen